Montmorency Sauerkirschen – Melatonin-Gehalt

Ausreichender, tiefer und vor allem erholsamer Schlaf – für manche Menschen ist das nur eine Idealvorstellung. Dabei ist gesunder Schlaf das A und O für einen kräftigen Organismus, denn ohne ausreichend Schlaf können auf Dauer gesundheitliche Probleme auftreten. Für eine entspannte Nachtruhe ist unter anderem das Hormon Melatonin verantwortlich, dessen Ausschüttung bei Schlafstörungen oftmals gestört ist.

Melatonin – das Schlafhormon

Cherry PLUS Silence
Cherry Plus Silence

✓ Natürliches Melatonin der Montmorency ✓ mit "Schlafbeere" Ashwagandha ✓ Fördert mit Magnesium & Vitamin B6 die Ruhe in der Nacht

➔Zu Amazon.de
Anzeige

Das Hormon Melatonin ist für unseren Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich und wird in der Zirbeldrüse aus Serotonin produziert. Die Ausschüttung von Melatonin ist lichtabhängig: bei Licht wird die Produktion gehemmt; wird es dunkel, steigt die Produktion des „Schlafhormons“ an und Müdigkeit tritt ein. So kommt es im Herbst bzw. Winter beispielsweise zu der sogenannten “Wintermüdigkeit“ oder „Winterdepression“. Die Tage sind kurz und somit ist weniger Tageslicht vorhanden, um die Melatonin-Produktion zu hemmen. So kommt es auch tagsüber zu Müdigkeit. Das kann zu Schlafstörungen und dauerhaft zu gesundheitlichen Problemen führen.

Dauerhafte Schlafprobleme und ihre Folgen

Hat man viel Stress oder einen unregelmäßigen Tag-Nacht-Rhythmus, kann die Melatonin-Produktion gestört werden. Daraus resultieren Ein- und Durchschlafstörungen, was zu einem Schlafmangel führt. Eine eingeschränkte Lebensqualität und unterschiedliche Krankheiten sind die Folge. Beispielsweise wird durch die Störung von Melatonin ebenfalls die Produktion des Hormons Somatropin gestört, welches für das Zellwachstum verantwortlich ist. Meist tritt dieser Zustand im fortschreitenden Alter ein und wird als Somatopause genannt. Damit verbunden ist ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Melatoninmangel hat aber auch einen Einfluss auf andere Funktionen des Körpers, wie z.B. den Hippocampus. Dieser wird in Verbindung mit dem Kurz- und Langzeitgedächtnis, der Verarbeitung von Stress sowie der Entstehung von Depressionen und Emotionen gebracht. Weitere Folgen des Schlafmangels sind unter anderem Reizbarkeit, Konzentrationsstörungen, Magenbeschwerden und Bluthochdruck.

Die Montmorency Kirsche – eine natürliche Melatoninquelle

Die Montmorency Sauerkirsche ist eine der wenigen natürlichen Melatoninquellen. So enthält sie sechsmal so viel Melatonin wie die Balaton Kirsche und kann allein durch den Verzehr den Melatonin-Spiegel anheben. So können insbesondere Menschen, die einen Jetlag haben oder Schichtarbeiter sind, von den Kirschen profitieren. Die Montmorency Sauerkirschen enthalten übrigens nicht nur Melatonin, sondern auch andere wertvolle Pflanzenstoffe, wie z.B. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die ebenfalls beim Schlafprozess behilflich sind. So kann insbesondere diese Kirschsorte mit einem einzigartigen Pflanzenprofil aufwarten.

Der Melatonin-Gehalt der Montmorency Sauerkirsche ist etwa 6 mal höher als der von Balaton Kirschen.

 


 

Wichtiger Hinweis:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder  Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Die Resultate können von Person zu Person variieren.