Sauerkirschsorten

Sauerkirschen – Geballte Gesundheitskraft

Eine Schaler voller Montmorency Sauerkirschen
Eine Schaler voller Montmorency Sauerkirschen

Sauerkirschen können sowohl geschmacklich als auch vitalstofftechnisch gegenüber anderen Obstsorten verschiedene Vorzüge aufweisen, weshalb sie sich auch zunehmender Beliebtheit erfreuen. Weltweit hat sich seit 1960 die Sauerkirschproduktion fast verdoppelt. Dabei steht Europa mit einem Anteil von 70 % an der Spitze, wobei Deutschland wiederum den höchsten Konsum aufweisen kann. Im Verbrauch nimmt der Frischmarkt jedoch den geringsten Anteil ein, da der Hauptteil der Sauerkirschernte als Frucht zur weiteren Verwertung konserviert oder zu Saft verarbeitet wird.

Es existieren mehr als 1.000 Kirschsorten weltweit. In Deutschland werden alleine über 70 verschiedene Arten von Süss- und Sauerkirschen angebaut, wohingegen in Amerika nur 4 Kirschsorten im größeren Stil kultiviert werden.

 

Eine dieser Sorten ist die Montmorency Sauerkirsche. Diese Sauerkirschsorte zeichnet sich durch ihr edles, helles Fruchtfleisch und ihren einzigartigen Geschmack, sowie viele gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Sauerkirschen und hierbei insbesondere die Montmorency Sauerkirsche sind nämlich nicht nur sehr lecker, sondern auch äußerst gesund, dank zahlreicher sekundärer Pflanzenstoffe, Polyphenole, Vitamine und Mineralien. Montmorency Sauerkirschen können frisch, getrocknet oder hochkonzentriert in Form von Montmorency Sauerkirsch Saftkonzentrat verzehrt werden(1 Esslöffel entspricht hier ca. 45 frischen Sauerkirschen).

Erfahren Sie mehr über die gesunden Eigenschaften von Montmorency Sauerkirschen hier: Sauerkirschen – Gesundheit.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder – Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Die Resultate können von Person zu Person variieren.